Genau Ihre Baufi­nan­zierung

Kaufen, bauen, modernisieren: Die Hüttig & Rompf AG berät Sie kompetent in allen Finanzierungsfragen rund um die Immobilie. Übrigens muss guter Rat nicht teuer sein. Denn unsere Beratung ist für Sie komplett kostenlos.

Ihr Weg zur optimalen Finan­zierung

Baufinanzierung kann ganz einfach sein. In nur sechs Schritten begleitet die Hüttig & Rompf AG Sie zur optimalen Baufinanzierung.

Beratung

An erster Stelle steht das Beratungsgespräch. Gemeinsam mit Ihrem persönlichen Ansprechpartner prüfen Sie Ihre finanzielle Situation und definieren kurz- und langfristige Ziele. Ob unser Experte dafür zu Ihnen kommt oder Sie ihn in einer unserer Filialen besuchen, entscheiden Sie selbst.

Finan­zie­rungs­vor­schlag

Auf Grundlage dieser Analyse erstellen wir Ihnen direkt verschiedene Finanzierungs­vorschläge. Dabei berücksichtigen wir natürlich auch öffentliche Mittel und die zahlreichen Programme der staatlichen Förderbank KfW. Unser Experte bespricht diese Vorschläge im Detail mit Ihnen.

Weiter­leitung an die Bank

Ihre Finanzierungsanfrage wird umgehend an eine unserer Bankpartner weitergeleitet. Dabei wählen wir das Kreditinstitut, das die günstigsten Rahmenbedingungen bietet.

Resonanz der Bank

Innerhalb von 24 bis 48 Stunden haben wir in der Regel eine Rückmeldung der Bank für Sie.

Bespre­chung der Darlehens­verträge

Sobald die Rückmeldung unserer Bankpartner erfolgt ist, werden alle Fragen rund um die Darlehensverträge ausführlich mit Ihnen besprochen. Nach Unterzeichnung kümmern wir uns um die nächsten Schritte, wie zum Beispiel die Weiterleitung der Unterlagen für die Grundschuldbestellung an den Notar.

Auszahlung

Auch während der Auszahlung des Darlehens ist ein persönlicher Ansprechpartner für Sie zuständig. Fristen werden überwacht und Finanzierungsbausteine optimiert von der Bank abgerufen. Wird der Kaufpreis in mehreren Raten gezahlt, kann so oftmals eine Menge Geld gespart werden.

Wir bringen Sie in die eigenen vier Wände

Festdarlehen, Annuitätendarlehen oder doch lieber eine andere Finanzierungs­variante? Egal, ob mit oder ohne Eigenkapital: Wir finden die Finanzierungsart, die perfekt zu Ihnen passt. Erfahren Sie mehr über die einzelnen Varianten.

Wir sind persönlich für Sie da.

Ihr Telefonkontakt - Hüttig & Rompf AG

Nicht Ihre Region?

Die Entfernungsangabe beruht auf einer möglicherweise ungenauen Schätzung Ihres Standorts. Für die korrekte Entfernung teilen Sie uns bitte Ihren genauen Standort durch einen Klick auf das folgende Button mit.

Standort mitteilen

Neubau, Bestand­s­im­mo­bilie oder Kapital­anlage? Wir finden die passende Baufi­nan­zierung

Möchten Sie sich den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllen? Oder haben Sie sich dazu entschieden, in eine Immobilie als Kapitalanlage zu investieren? Ganz gleich, warum Sie sich für eine Baufinanzierung interessieren, wir sind der richtige Ansprechpartner. Damit Sie sich einen ersten Überblick verschaffen können, haben wir Ihnen wertvolle Tipps rund um den Bau und Kauf von Immobilien zusammengestellt. Ob Neubau, Bestandsimmobilie oder Kapitalanlage: Welche Kosten auf Sie zukommen und was Sie beachten müssen, erfahren Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren.

Auf der Suche nach der passenden Immobilie? Vertrauen Sie unseren starken Partnern

Immobilienkauf und Baufinanzierung gehen Hand in Hand. Das beste Beispiel: unsere langjährigen Partnerschaften. Wir arbeiten mit 2.400 Immobilien­vertrieben zusammen – und davon profitieren Sie direkt. Wenn Sie zum Beispiel Hilfe bei der Suche nach Ihrer Traumimmobilie benötigen, bekommen Sie diese von unseren Partnern.

Wissen­s­wertes zur Baufi­n­an­­zierung

Ein Großteil der Menschen kann seinen Traum von einer Eigentumswohnung oder dem eigenen Haus nur durch eine Finanzierung verwirklichen. Selten sind Rücklagen und Ersparnisse ausreichend, um die gewünschte Immobilie vollständig zu bezahlen. Durch eine Baufinanzierung wird dem Käufer ermöglicht, den gewünschten Wohnraum dennoch sofort zu erwerben und das Immobiliendarlehen über die folgenden Jahre abzuzahlen.

Eine wichtige Bedeutung kommt daher der Wahl des passenden Darlehens zu. Eine durchdachte Entscheidung für eine bestimmte Finanzierung hat einen direkten Einfluss auf die finanzielle Situation des Immobilienkäufers oder des Bauherrn. Bei der richtigen Wahl der Baufinanzierung profitiert der Kreditnehmer und spart in den folgenden Jahren viel Geld.
Eine Besonderheit gilt speziell in Deutschland: Die meisten Käufer erwerben nur eine einzige Immobilie in ihrem Leben. Entsprechend betreten viele Käufer bei der Finanzierung der Wunschimmobilie absolutes Neuland. Zumal jede Finanzierung von zahlreichen, oftmals unterschiedlichen Faktoren abhängt.

Was ist eine Baufi­nan­zierung?

Sofern sich ein angehender Immobilienbesitzer für eine Immobilie entschieden hat, muss diese zeitnah bezahlt werden, schon hier kommt häufig das Thema Baufinanzierung ins Spiel. Der Preis für eine Bestandsimmobilie muss zu einem vereinbarten Termin vollständig beglichen werden, bei einem Neubau über einen Bauträger kommt die Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV) zum Tragen. Hier erfolgt die Zahlung des Kaufpreises nach einem vorgegebenen Zahlungsplan. Dieser umfasst bis zu sieben Teilzahlungen. Unabhängig davon, für welche Immobilie sich ein Käufer entscheidet, die ausstehende Zahlung erfolgt immer zu einem festen Zeitpunkt.
Grundsätzlich hat der Käufer einer Immobilie stets für eine korrekte Zahlungsabwicklung zu sorgen. Ob er dabei über ausreichend Eigenkapital verfügt oder mittels Baufinanzierung ein Darlehen von einer Bank oder Sparkasse in Anspruch nimmt, bleibt dem Bauherren überlassen. Wer eine Immobilie erwirbt, muss nicht nur den Kaufpreis für Haus oder Wohnung begleichen, sondern auch die anfallenden Nebenkosten berücksichtigen. Diese sind ebenfalls vom Käufer aufzubringen.

Kaufpreis und Neben­kosten einer Baufi­nan­zierung

Bei einer Baufinanzierung sollten auch die Zusatzkosten in Betracht gezogen werden. Abhängig von den jeweiligen regionalen Vorgaben sollte der Immobilienkäufer zwischen 10 und 15 Prozent auf den eigentlichen Kaufpreis der Immobilie dazu addieren. Es fallen Kosten für Grunderwerbsteuer, Notar- und Grundbuchkosten sowie eventuelle Maklergebühren an. Dabei sind die anfallenden Maklerprovisionen ebenso wie die Grunderwerbsteuer von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich.
Zudem variieren die Nebenkosten bei dem Kauf einer Bestandsimmobilie und einem Neubau. So muss ein Bauherr im Einzelfall zusätzlich Kosten für eine Baugenehmigung, mögliche Erschließungskosten oder spezielle Versicherungsleistungen erbringen.
Die Nebenkosten erhöhen nicht den Beleihungswert der Immobilie, der für die Baufinanzierung bei der Bewertung seitens der Bank herangezogen wird. Eine Ausnahme bilden die Baunebenkosten bei einem Neubau. Diese werden von einer Bank mitfinanziert. Im Idealfall sollten daher die auflaufenden Nebenkosten möglichst aus dem zur Verfügung stehenden Eigenkapital des Kreditnehmers vollständig erbracht werden können. Nur wenige Banken sind überhaupt bereit, eine Finanzierung anzubieten, bei der auch die Kaufnebenkosten durch einen Kredit abgedeckt werden. Dies gilt ebenso für den Erwerb einer Immobilie mit einem geringen Anteil an Eigenkapital. Zumindest kann dann mit deutlichen Zinsaufschlägen gerechnet werden. Dieses zusätzliche Risiko lassen sich die Banken über die Konditionen bezahlen. Die gewünschte Bau- oder Immobilienfinanzierung wird in diesem Fall deutlich teurer.

Voraus­set­zungen für eine Baufi­nan­zierung

Bevor eine Bank ein Darlehen für eine Immobilie bereitstellt, müssen bestimmte Voraussetzungen seitens des Kreditnehmers zwingend erfüllt werden. Dabei unterscheiden sich die jeweiligen Kriterien bei den einzelnen Kreditinstituten nur im Detail.
Im Rahmen der neuen Wohnimmobilienkreditrichtlinie wird besonders die Bonität der Kreditnehmer gründlich überprüft. Auch hier steht die nachhaltige Bedienbarkeit des Darlehens im Mittelpunkt des Interesses. Neben der Volljährigkeit, der Staatsbürgerschaft und des Hauptwohnsitzes wird besonders auf ein regelmäßiges Einkommen geachtet. So ist jede Bank gesetzlich verpflichtet, alle Risiken, die mit der jeweiligen Kreditvergabe verbunden sind, abzusichern. Häufig werden Kreditnehmer bevorzugt, die sich in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis befinden. Der Kreditnehmer muss dies mit geeigneten Unterlagen (aktuelle Verdienstnachweise) der betreffenden Bank bestätigen. Selbstständige und Freiberufler müssen einen Nachweis von mehreren Jahren über ihren positiven Einkommensverlauf vorlegen.
Darüber hinaus holen alle Kreditinstitute zur Bonitätsprüfung eine sogenannte Schufa-Auskunft (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) ein. Anhand eines speziellen Scorings wird die Wahrscheinlichkeit ermittelt, ob der zukünftige Kreditnehmer seinen Zahlungsverpflichtungen nachkommt.
Sind alle gestellten Anforderungen seitens der Bank erfüllt, steht nach einer Legitimationsprüfung der eigenen Baufinanzierung nichts mehr im Weg.

Baufi­nan­zierung mit Hüttig und Rompf

Seit über 30 Jahren bildet die Hüttig & Rompf AG bei Baufinanzierungen erfolgreich die Schnittstelle zwischen Kunden und Kreditgebern. In den letzten Jahren hat das Unternehmen eine stetig steigende Zahl an Kunden auf dem Weg zu der eigenen Immobilie mit einer optimalen Baufinanzierung begleitet. An 29 Standorten mit mehr als 250 Mitarbeitern bundesweit vertreten, beantwortet Hüttig und Rompf alle Fragen, wenn es um das Kaufen, Bauen oder Modernisieren einer Immobilie geht.
Erfahrene Berater sorgen dafür, dass die Finanzierung der eigenen Immobilie schnell und reibungslos von statten geht. Aus über 250 Partnerbanken und Sparkassen wählen die erfahrenen Finanzierungsspezialisten das passende Kreditangebot aus, das zu der aktuellen Lebenssituation des Immobilienkäufers optimal passt. Vom ersten Kontakt bis zum Vertragsabschluss setzt die Hüttig & Rompf AG konsequent auf das persönliche Gespräch.
Der zuständige Berater steht auch nach Abschluss des Kreditvertrages mit seiner fachkundigen Beratung weiterhin zur Verfügung. Der Service der Hüttig & Rompf AG ist für den Kunden immer kostenlos.