Annui­tä­t­en­dar­lehen

Die Entscheidung eine Baufinanzierung abzuschließen, beeinflusst die individuelle finanzielle Situation für viele Jahre. Da gibt es ein gewisses Maß an Planungssicherheit, wenn die zu zahlende Rate immer gleichbleibt. Aus diesem Grund sind Annuitätendarlehen im Bereich der Immobilienfinanzierung so beliebt.


Was ist ein Annuitätendarlehen?

Das Annuitätendarlehen ist die übliche Form eines Immobiliendarlehens. Bei dieser Darlehensart sind die zu zahlenden Raten während der Zinsfestschreibungszeit immer gleich hoch. Was der Darlehensnehmer jährlich an Zinsen und Tilgung zu leisten hat, bezeichnet man als Annuität (=Jahresrate). Teilt man die Jahresrate durch die 12 Kalendermonate, so erhält man die Monatsrate. 

Die Annuität besteht aus der Summe von Zins- und aus Tilgungsanteil. Zwar bleibt die Annuität selbst während der gesamten Zeit der Zinsfestschreibung konstant, ihre Zusammensetzung von Zins- und Tilgungsanteil ändert sich jedoch mit jeder Zahlung. Jede Tilgungszahlung vermindert die Restschuld des Darlehens. Da die Zinsen immer nur von der Restschuld des Darlehens berechnet werden, nimmt der Zinsanteil in den Raten im Zeitablauf ab. Im gleichen Maße wie der Zinsanteil in der Annuität sinkt, steigt der Tilgungsanteil in den Raten. 

 

So setzen sich die Annuitäten (zu zahlenden Beträge) zusammen:

Annuität = Darlehenssumme x (Sollzins + Tilgung)

Der Zinsanteil und der Tilgungsanteil der Annuität verschieben sich über die Jahre, sodass die Annuitäten immer auf einem gleichen Niveau bleiben.

 

Je höher die Tilgungsrate ist, desto schneller sinkt auch die Restschuld, wodurch das Darlehen schneller abbezahlt wird.

Zur besseren Verständlichkeit, hier ein modellhafter anfänglicher Tilgungsplan eines Annuitätendarlehens von 100.000 € mit einem Zinssatz von 1 % und einem Tilgungssatz von 2 %: die Annuität beträgt somit 3.000 €

  Annuität Zinsen Tilgung Restschuld
Jahr 1 3.000 € 1.000 € 2.000 € 98.000 €
Jahr 2 3.000 € 980 € 2.020 € 95.980 €
Jahr 3 3.000 € 959,80 € 2.040,20 € 93.939,80 €
Jahr 4 3.000 € 939,40 € 2.060,60 € 91.879,20 €
Jahr 5 3.000 € 918,80 € 2.081,20 € 89.798 €

 

Die Annuitäten stellen bei dem Annuitätendarlehen die monatlichen Raten dar. Die Zinsen sind als Kosten zu verstehen, die die Bank für die Bereitstellung des Darlehens erhebt. Als Tilgung ist der Betrag des Darlehens zu verstehen, der bereits zurückgezahlt wurde und als Restschuld der verbleibende Anteil des ursprünglichen Darlehens.

Ist ein Annuitätendarlehen die richtige Finanzierungsoption für mich?
Wie jede Finanzierungsmöglichkeit hat auch das Annuitätendarlehen seine Vor- und Nachteile. Bei der Abwägung der Optionen spielt vor allem die individuelle Lebenslage eine wichtige Rolle. Gerade wenn man zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses eines Darlehens nicht mit zu hohen Raten konfrontiert werden möchte, könnte das Annuitätendarlehen eine passende Option sein.

 

Die Vor- und Nachteile von Annuitätendarlehen im Überblick:

Vorteile Nachteile
hohe Planungssicherheit Abweichungen von den konstanten Raten sind aufgrund des bindenden Vertrags nicht möglich
gleichbleibende Raten wird das Darlehen früher als 10 Jahre nach Vollauszahlung getilgt, ist eine Entschädigung zu zahlen
Anschlussfinanzierung kann frühzeitig geplant werden, weil die Restschuld am Ende der Sollzinsbindung schon fest steht Risiko der Zinssatzänderung bei der Anschlussfinanzierung

 

Wer trotz Annuitätendarlehen besonders flexibel bleiben möchte, der sollte bei Vertragsabschluss Sondertilgungen vereinbaren. Damit kann dann auch zu gewünschten Zeitpunkten eine höhere Rate gezahlt werden. Damit wird die Zeit bis zur Schuldenfreiheit verkürzt. 

Zusätzlich kann es auch sinnvoll sein, einen Schutz gegen Vorfälligkeitsentschädigung mit in den Vertrag aufzunehmen. Wenn Sie die Immobilie vor Ablauf der Zinsbindung weiterverkaufen, erheben die Banken darauf oft Entschädigungskosten. Wenn Sie beispielsweise aufgrund von Erwerbsunfähigkeit oder Arbeitslosigkeit die Immobilie nicht weiter finanzieren können, bewahrt Sie der Schutz gegen Vorfälligkeitsentschädigung vor zusätzlichen Kosten.


Ob Annuitätendarlehen oder andere Alternativen – wir finden die passende Finanzierung für Ihr neues Zuhause
Im Bereich der Baufinanzierung gibt es verschiedenste Finanzierungsmodelle und alle haben Ihre Vor- und Nachteile. Unsere Experten helfen Ihnen dabei, die beste Option für Ihre individuelle Situation zu finden. Mit unserem Annuitätenrechner können Sie sich bereits jetzt schon umfassend informieren, welche monatlichen Kosten auf Sie zukommen. Unsere persönlichen Berater haben für Sie noch weitere Faktoren im Blick und können Sie optimal beraten. 

Sind Sie sich noch nicht sicher, ob ein Annuitätendarlehen für Sie überhaupt die richtige Wahl ist? Wir haben Bauspardarlehen und Annuitätendarlehen in unserem YouTube-Video für Sie miteinander verglichen. Auch die gesamte Baufinanzierung können Sie mit dem Baufinanzierungsrechner bequem von Zuhause aus berechnen. Bei Fragen beraten wir Sie gerne.