| Baufinanzierung , Immobilienkauf

Makler­­kosten sollen in Zukunft geteilt werden

Neuigkeiten beim Thema Maklerkosten. Wie der Bundestag in seiner Sitzung am letzten Donnerstag entschied, sollen die Maklerkosten in Zukunft von Verkäufern und Käufern geteilt werden.

Vielerorts bereits üblich, wird diese Regelung somit spätestens Anfang 2021 in allen Bundesländern in Kraft treten – sofern der Bundesrat der Vorlage zustimmt. Neu ist die Regelung  in Berlin, Hamburg, Bremen und Hessen. Experten begrüßen den Schritt, sinken dadurch doch die Kaufnebenkosten. Gleichwohl fordern sie weitere Initiativen der Politik um den Eigenheimerwerb zu erleichtern, beispielsweise die Absenkung der Grundsteuer. Dass die Entscheidung zu den Maklerkosten Auswirkungen auf den Immobilienmarkt haben könnte, davon ist auszugehen. Schließlich kann der Anteil der Kaufnebenkosten in manchen Bundesländern schnell bis zu 16% betragen.

Verwandte Artikel. Das könnte Sie auch interessieren.