| Allgemeines , Baufinanzierung , Immobilienkauf | Britta Fitz

In 5 Schritten zur Traum­im­mo­bilie

Sie wollen eine Immobilie kaufen, wissen aber noch nicht, wie das beste Vorgehen wäre? Wir haben in 5 Schritten für Sie zusammengefasst, was es zu beachten gibt.

1. Klare Suchkriterien definieren

Im ersten Schritt ist es sehr zu empfehlen klare Suchkriterien abzustecken. Dies erleichtert die Immobilien-Suche und Sie können genau erklären, was Sie suchen, wenn Sie gefragt werden. 

Fragen, die man sich dabei stellen kann, sind zum Beispiel:

- Möchten Sie eine Wohnung oder ein Haus kaufen?
- Entscheiden Sie sich für eine bereits existierende Immobilie oder möchten Sie lieber selber bauen?
- Wohnen in der Stadt oder eher auf dem Land?
- Wie viel Budget können Sie ausgeben?

Auch ein entscheidender Punkt bei der Suche ist die zeitliche Flexibilität. Das ist natürlich nicht immer so leicht, vor allem, wenn man aus einem Mietverhältnis kommt, aber wenn Sie sich gegenüber den Verkäufern flexibel im Einzugsdatum zeigen, kann das die Chancen für die Immobilie erhöhen. 

 

2. Budget-Limit
Wie teuer darf Ihre Wunschimmobilie überhaupt sein? Sprich: Was kann man sich leisten und welche Summe finanziert eine Bank? Das ist sehr wichtig zu wissen, denn danach richtet sich auch die Suche nach einer Immobilie. So lässt sich direkt in der Preiskategorie suchen, die in Frage kommt.

Die Lösung ist sozusagen ein Vorabcheck für Ihre Baufinanzierung. Bei Hüttig & Rompf bekommen Sie nach umfassender Bonitätsprüfung ein Finanzierungszertifikat ausgestellt, das viele Vorteile bringt: Zum einen wissen Sie damit genau, was Sie sich leisten können, zum anderen können Sie dieses Zertifikat zum Beispiel bei Maklern vorzeigen und sich dadurch einen Vorteil gegenüber den Mitbewerbern verschaffen.

Das Finanzierungszertifikat kostet nichts und verpflichtet zu nichts. Liegt es erst einmal vor, sparen Sie viel Zeit, weil Sie genau wissen, in welcher Preiskategorie Sie suchen können. 

 

3. Neue Wege denken 

Schritt Nummer 3 können untypische Wege sein. Fragen Sie doch mal bei Ihrer Stadtverwaltung nach Immobilien. Manche Wohnungen und Häuser sind aus Zeitgründen noch gar nicht online eingestellt, aber trotzdem verfügbar. Es gibt manchmal auch Aushänge über Zwangsversteigerungen bei den Amtsgerichten. Es ist auch sinnvoll sich bei Maklern und Bauträgern auf Wartelisten setzen zu lassen, dann wird man vor dem offiziellen Verkaufsstart informiert. Auch Städte und Gemeinden haben oftmals für Baugrundstücke Wartelisten. 

Wenn man sich mit Menschen unterhält und von seiner Suche erzählt, erfährt man manchmal auch einiges. Oder Nachbarn planen einen Auszug, scheuen aber die Mühe, alles ins Internet zu stellen.

Darüber hinaus kann die gute alte Tageszeitung manchmal auch Immobilien-Schätze bereithalten, weil z.B. ältere Leute, welchen ihr Haus zu groß wird, den Verkauf auf diesem Weg bevorzugen. 

 

4. Makler dazu holen 

Schritt Nummer 4 erleichtert die Suche ungemein und spart Zeit. Nämlich, in dem Sie sich einen Makler an die Seite holen. Mit passenden Angeboten, die auf Sie zugeschnitten sind, können Sie in Ruhe wählen, welche Immobilie für Sie die richtige ist. 

Vorteilhaft ist es vor allem, wenn die Makler mit Baufinanzierern wie Hüttig & Rompf zusammenarbeiten. Denn dann geht auch die Finanzierung ganz schnell und unkompliziert. 

 

5. Partnerschaft prüfen 

Hüttig & Rompf arbeitet mit vielen Partnern zusammen, unter anderem über 300 Partnerbanken, aber natürlich auch mit Maklern und Bauträgern. 

Es besteht also eine gute Vernetzung, die Wege sind kurz und Sie bekommen schnell und unkompliziert einen konkreten Finanzierungsvorschlag. Deswegen ein Tipp an dieser Stelle: Schauen Sie sich nach solchen Partnerschaften um, zum Beispiel auf der Seite von Hüttig & Rompf.

Verwandte Artikel. Das könnte Sie auch interessieren.