| Baufinanzierung , Immobilienkauf | Philipp Burk

Günstiger Hausbau – wie können Sie Geld sparen?

Die Kosten beim Hausbau sind in letzter Zeit rasant gestiegen. Nicht nur die Bauzinsen gingen seit Jahresbeginn 2022 in die Höhe, auch Energie, Arbeitsleistungen und Baumaterialien haben sich teilweise sehr stark verteuert. Trotzdem ist ein günstiger Hausbau nach wie vor möglich – wir zeigen Ihnen, an welchen Stellen Sie bequem sparen können.

Günstiger Hausbau mit günstiger Finanzierung 
Es liegt auf der Hand: Mit einer günstigen Baufinanzierung lässt sich günstig ein Haus bauen. Die Frage ist nun: Wie lässt sich in Zeiten steigender Bauzinsen die Finanzierung günstig gestalten? Die Lösung heißt Eigenkapital. Je mehr Eigenkapital Sie in Ihre Baufinanzierung einbringen können, desto günstiger wird der Hausbau. Bestimmt denken Sie sich jetzt: Mehr Eigenkapital – schön und gut, aber woher nehmen? Für das Ansparen von Eigenkapital kann sich zum Beispiel ein Bausparvertrag lohnen. Vielleicht haben Sie auch bereits Kapitalwerte, von denen Sie nicht wissen, dass Sie diese als Eigenkapital anrechnen lassen können.
Unser Tipp: Lassen Sie sich von unseren Finanzierungsexperten kostenlos und unverbindlich beraten. Wir finden für Sie Ihre günstige und maßgeschneiderte Finanzierung. 

 

Günstig Ihr Haus bauen mit staatlicher Förderung 
Ein sehr wichtiger Bestandteil Ihrer maßgeschneiderten Baufinanzierung ist das Ausschöpfen aller staatlichen Förderungen, die für Ihr Bauvorhaben in Betracht kommen. Leider ist der Förderdschungel nach wie vor ziemlich unübersichtlich – aber unsere Finanzierungsexperten kennen sich hier bestens aus. Lassen Sie sich also beraten und profitieren Sie zum Beispiel von den zahlreichen KfW-Förderprogrammen, um Ihre Kosten beim Hausbau zu senken. Hier bekommen Sie unter bestimmten Voraussetzungen zinsgünstige Kredite oder sogar Geld geschenkt. Die meisten dieser Voraussetzungen beziehen sich auf die Energieeffizienz Ihres Hauses. Maßnahmen hierfür sollten Sie also durchaus berücksichtigen, auch wenn sie mit zusätzlichen Investitionen verbunden sind. Diese können sich nicht nur durch die Fördergelder, sondern auch durch die später eingesparte Energie schnell amortisieren. 

 

Kosten beim Hausbau senken mit Bauträger 
Eine der wichtigsten Entscheidungen beim günstigen Hausbau ist: Bauen Sie in Eigenregie mit einem Architekten oder mit einem Bauträger? Wenn Sie Ihr Haus günstiger bauen wollen, ist der Bauträger erste Wahl. Hier bekommen Sie, was Sie sehen oder anders gesagt: Durch den hohen Grad der Standardisierung kann Ihr Bauprojekt in einem überschaubaren Zeitrahmen und ohne versteckte, zusätzliche Kosten verwirklicht werden. Denn mit einem Bauträger vereinbaren Sie einen Fixpreis. Und nur den zahlen Sie, selbst wenn während der Bauphase die Materialpreise weiter steigen oder sich die Baukosten aus einem anderen Grund erhöhen sollten. Ein wichtiger Tipp beim günstigen Hausbau mit einem Bauträger: Prüfen Sie vorher genau die Leistungsbeschreibung – sie legt fest, welche Leistungen in welcher Qualität erbracht werden. 

 

Günstig ein Haus bauen durch Eigenleistung beim Hausbau 
Die Eigenleistung beim Hausbau ist auch als sogenannte Muskelhypothek bekannt. Was hier eher scherzhaft gemeint ist, kann sich bei den Kosten für Ihren Hausbau durchaus sehr positiv bemerkbar machen. Als Faustregel gilt, dass sich durch Eigenleistung beim Hausbau bis zu 10 Prozent der Gesamtkosten sparen lassen. Es sei denn, Sie sind ein Handwerksprofi, dann kann dieser Wert noch höher liegen. Aber Achtung: Überschätzen Sie sich nicht! Eigenleistungen erfordern neben Können auch sehr viel Zeit. Zeit, die Sie vielleicht neben Beruf und Familie zusätzlich aufbringen müssen. Bedenken Sie, dass die Bank in einem gewissen Zeitrahmen Nachweise über Ihre selbst erbrachten Leistungen verlangt, um nachvollziehen zu können, dass es am Bau tatsächlich voran geht. Auch die körperliche Belastung kann bei vielen Arbeiten am Haus sehr hoch sein. Zudem gehen bei Eigenleistung beim Hausbau Gewährleistungen gegenüber Bauunternehmen oftmals verloren – später festgestellte Baumängel können dann teuer werden, wenn Sie nicht genau nachweisen können, wer sie verursacht hat. 

 

Günstiger Hausbau durch günstiges Grundstück 
Jedes Haus braucht ein Grundstück. Und die Grundstückskosten sind nach den Baukosten der größte Punkt auf Ihrer Preisliste. Im Durchschnitt machen die Grundstückskosten etwa 20 Prozent der Gesamtkosten aus. Je nach Lage und Größe des Grundstücks kann dieser Anteil aber auch schnell steigen. Wenn Sie also günstig ein Haus bauen möchten, ist das Grundstück eine effektive Stellschraube. Werden Sie sich klar darüber, wie groß Ihr Grundstück unbedingt sein sollte. Muss es wirklich der große Familiengarten sein? Vielleicht gibt es ja einen günstigen Schrebergarten in Hausnähe. Und muss es wirklich die Toplage in der Stadt sein oder ist Pendeln vom Stadtrand auch vorstellbar? Treffen Sie diese Entscheidungen nicht leichtfertig, denn im besten Fall bewohnen Sie Ihr Haus über eine sehr lange Zeit. 

 

Günstiger Hausbau dank kleinerem Haus 
Ähnlich wie beim Grundstück gilt es auch für das Haus zu definieren, was wirklich unverzichtbar ist. Diese Liste bestimmt am Ende maßgeblich die Größe Ihres Hauses. Und hier zählt tatsächlich jeder Quadratmeter, denn: Jeder Quadratmeter kostet Geld. Machen Sie also eine Bedarfsanalyse: Wie viele Zimmer benötigen Sie und wie groß müssen diese sein? Brauchen Sie mehrere Badezimmer oder reicht eins? Die Kosten beim Hausbau lassen sich auch senken, wenn das Haus nicht unterkellert ist. Aber: Seien Sie sich klar darüber, dass die Haustechnik irgendwo anders untergebracht werden muss. Außerdem verfügen Sie ohne Keller über weniger Stauraum und vielleicht müssen Sie den Traum vom Hobbyraum aufgeben. Häuser ohne Keller haben meist auch einen geringeren Wiederverkaufswert – all das sollten Sie gut gegeneinander abwägen.  

 

Geringere Kosten beim Hausbau durch schnelle Bauweise 
Wenn Sie sich für ein Haus in Massivbauweise entscheiden, dann wird Ihr neues Zuhause Stein auf Stein gemauert. Diese Bauweise hat in Deutschland Tradition und sicherlich auch einige Vorteile – besonders kostengünstig ist sie aber nicht. Neben dem eingesetzten Material schlägt auch der große Zeitaufwand zu Buche. Ein günstiger Hausbau gelingt Ihnen mit dem Fertigbau viel einfacher. Kein Wunder also, dass Fertighäuser immer beliebter werden – zumal sie in Sachen Qualität und Haltbarkeit dem Massivhaus oftmals in nichts mehr nachstehen. Bei der Energieeffizienz liegen sie sogar meist besser als Steinhäuser. Und bei der Bauzeit sowieso: Die meisten Fertighäuser werden als Holzverbundkonstruktionen im Herstellerwerk vorgefertigt. Die einzelnen Module können dann auf der Baustelle innerhalb weniger Tage aufgestellt und zu Ihrem Traumhaus zusammengefügt werden. 

 

Günstiger Hausbau durch clevere Ausstattung 
Von allem nur das Beste? Wer es sich leisten kann, bitte schön. Wer allerdings günstig sein Haus bauen möchte, der kann auch bei der Ausstattung sparen. Zum einen können in vielen Fällen günstigere Materialien oder Marken eingesetzt werden – von der Badezimmerausstattung über die Fußböden bis hin zu Details wie Wandfarben und Briefkasten. Auch Kleinvieh macht Mist, wie es so schön heißt. Natürlich müssen Ihnen die günstigeren Lösungen auch gefallen, schließlich ist es immer noch Ihr Traumhaus. Vieles lässt sich aber auch im Laufe der Zeit gegen Höherwertigeres austauschen – nämlich dann, wenn sich die finanzielle Lage wieder etwas entspannt hat. Sparen Sie deshalb nicht an Dingen, die später nicht mehr zu erreichen oder nur unter großem Aufwand zu ersetzen sind. Eine zweite Art des cleveren Sparens ist es, Dinge erst einmal aufzuschieben. Benötigen Sie wirklich schon beim Einzug einen fix und fertig gestalteten Garten? Oder muss der Dachboden schon jetzt ausgebaut werden? Wenn Sie solche Vorhaben auf später verschieben können, benötigen Sie bei Ihrer Baufinanzierung ein geringeres Darlehen und Sie senken damit die Kosten für Ihren Hausbau. 

 

Günstiger Hausbau hat viele Stellschrauben 
Unsere Liste, wie Sie Ihr Haus günstiger bauen können, ist sicherlich nicht vollständig. Aber schon jetzt können Sie erkennen: Selbst in Zeit steigender Kosten lässt sich ein günstiger Hausbau realisieren. Zwei der wichtigsten Dinge sollen hier nicht vergessen werden: Gute Planung und viel Disziplin. Nichts macht einen Hausbau teurer als nachträgliche Änderungen oder zusätzliche Wünsche, denn ein Hausbau funktioniert im besten Fall wie ein geschmiertes Uhrwerk – alle Abläufe sind aufeinander abgestimmt und greifen ineinander. Sollte dennoch ein Extrawunsch hinzukommen, müssen Sie die Disziplin haben, an anderer Stelle zu streichen. Denn nur so kann Ihr Vorhaben vom günstigen Hausbau gelingen. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg dabei und stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.  
 

Verwandte Artikel. Das könnte Sie auch interessieren.