| Baufinanzierung , Förderungen | Jörg Weisenberger

Neue KfW Kondi­tionen – auf einen Blick

Zinsen können kurzfristig sinken und ebenso schnell wieder steigen. Wenn der Traum vom eigenen Zuhause erfüllt werden soll, sind Fördermittel der KfW-Bank eine attraktive Möglichkeit, günstige Zinsen und profitable Zuschüsse zu erhalten. In manchen Förderprogrammen im Bereich der Wohnungswirtschaft wurden die Zinsen von der KfW-Bank gesenkt. Für 2023 sind bei der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) zahlreiche Änderungen bei den Förderungen geplant. 

Diese Änderungen treten bei der BEG-Förderung 2023 voraussichtlich in Kraft:

Die BEG-Förderung von Effizienzhäusern (KfW) umfasst folgende Bereiche:

  • Den WPB-Bonus
    Der Bonus für die Sanierung energetisch schlechter Gebäude wird von 5 auf 10 Prozent angehoben. 
  • Die Anforderungen zum Erreichen der EE-Klasse
    Die Anforderungen für die Erneuerbare-Energien-Klasse steigen von 55 auf 65 Prozent Deckungsanteil aus erneuerbaren Energien.
  • Die Nachhaltigkeitsklasse
    Diese soll es zukünftig auch für Sanierungen geben. 
  • Die Niedertemperaturfähigkeit von Effizienzhäusern
    Effizienzhäuser müssen NT-ready sein, dürfen also die Vorlauftemperatur von 55° C nicht überschreiten.
  • Photovoltaik-Anlagen und Solarstromspeicher
    Diese werden im Zuge der Effizienzhaus-Sanierung nicht mehr mitgefördert. 
  • Biomasseanlagen geförderter Effizienzhäuser
    Die Biomasseanlagen dürfen nur noch dann eingesetzt werden, wenn ein Feinstaubausstoß von 2,5 mg/ m³ nicht überschritten wird. 
  • Geförderte Effizienzhäuser mit Luft-Wasser-Wärmepumpen
    Anforderungen an die Geräuschemissionen des Außengeräts werden ab dem 01.01.2024 geltend. 


Attraktive Förderungen für Ihre Sanierung dank günstiger KfW Konditionen
Das bundeseigene Kreditinstitut ermöglicht mittels ansprechender KfW Konditionen für viele Privatpersonen die Realisierung der eigenen vier Wände. Die KfW Konditionen sind für Eigentümer besonders attraktiv, weshalb eine Förderung durch die KfW durchaus beliebt ist. Es bestehen günstige Förderkredite mit aussichtsreichen Tilgungszuschüssen für Sanierungen. 

Die Zinssenkung betrifft folgende Förderprogramme:

  • KfW Wohneigentumsprogramm
  • BEG Wohngebäude - Kredit
  • Altersgerecht Umbauen

Maßnahmen im Gebäudebestand werden gefördert, damit Eigentümer ihr Objekt zukunftssicher gestalten können. So können Investitionskosten effektiv reduziert werden. Das Programm „Wohngebäude Kredit” enthält Kredite von bis zu 60.000 Euro für einzelne Sanierungsmaßnahmen. Für eine Sanierung zum Effizienzhaus ist eine maximale Höhe von 150.000 Euro vorgesehen. Zuzüglich ist ein Tilgungszuschuss möglich. 

Das Programm „Altersgerecht Umbauen” ermöglicht Eigentümern einen Kredit von bis zu 50.000 Euro. So können diese Ihr Haus und Grundstück barrierefrei gestalten oder alternativ in einen barrierefrei gestalteten neuen Wohnraum investieren. 

 

Attraktive KfW Konditionen – darauf sollten Sie achten
Entscheidend für einen günstigen Zinssatz ist der Eingang Ihres Kreditantrags bei der KfW. Deshalb sollten Sie unbedingt den Zeitpunkt beachten, zu welchem Sie einen Kreditantrag unterschreiben. Haben Sie einen Antrag zu günstigen KfW Konditionen unterschrieben, stellen am nächsten Tag jedoch fest, dass die Zinsen gestiegen sind, müssen Sie sich nicht den Kopf zerbrechen. Sie werden den Zinssatz erhalten, der zu dem Zeitpunkt des Kreditantrags galt – ganz gleich, welche Wandlung die Zinsentwicklung durchlaufen hat. 

 

So klappt die Finanzierung
Die KfW stellt das Geld zu günstigen KfW Konditionen lediglich bereit. Die Abwicklung erfolgt über den jeweiligen Finanzierungspartner. Ein KfW-Darlehen können Sie auch über Hüttig & Rompf beantragen. Mit fundierter Expertise informieren unsere Finanzierungsberater Sie über die Förderung Ihrer persönlichen Baufinanzierung. So können Sie darauf vertrauen, dass Fördermöglichkeiten optimal ausgeschöpft werden. 
 

Verwandte Artikel. Das könnte Sie auch interessieren.