So läuft eine Baufi­nan­zierung ab – der große Überblick

Finanzcheck, Notartermin, Schlüsselübergabe – die meisten Baufinanzierungen laufen nach einem ähnlichen Muster ab. Wie genau? Wir zeigen die wichtigsten Schritte. Für ein sicheres Gefühl bei einer der größten Entscheidungen im Leben.

 

Schritt 1: Der Kassensturz

Los geht’s mit den Finanzen. Denn der Traum vom Eigenheim steht und fällt damit, was man sich leisten kann. Erste Anlaufstelle sollte ein unabhängiger Baufinanzierer wie Hüttig & Rompf sein. Hier finden sich oft deutlich bessere Angebote als bei Hausbanken und Sparkassen. Alternativ können Sie für eine erste Einschätzung auch kostenfreie Online-Rechner für die Baufinanzierung nutzen.

Schritt 2: Die Immobiliensuche

Steht der Budgetrahmen, geht es auf die Suche nach der Traumimmobilie. Und da gilt: Durchforsten Sie den Markt. Oder beauftragen Sie einen örtlichen Immobilienmakler. Dabei sollten Sie unbedingt auf einen kompetenten Profi setzen. Woran Sie einen guten Makler erkennen, lesen Sie hier.

Schritt 3: Die passende Finanzierung und Förderung

Ist das Traumhaus gefunden und der Preis mit dem Verkäufer geklärt, führt der Weg wieder zum Baufinanzierer. Dieses Mal wird es deutlich konkreter. Die Finanzierung richtet sich nach der Immobilie, die Sie kaufen möchten. Sie besprechen alle Details mit Ihrem persönlichen Baufinanzierungsberater. Dazu gehören zum Beispiel auch staatliche Förderungen für Immobilienkäufer und Bauherren. Letztendlich fragt Ihr Berater bei mehreren Kreditinstituten Finanzierungsvorschläge an. Sie entscheiden sich dann für das Darlehensangebot, das am besten zu Ihnen passt.

Schritt 4: Der Notartermin

Sie sind nun in der ganz heißen Phase und der Traum von den eigenen vier Wänden rückt immer näher. Beim Notartermin machen Sie den Hauskauf perfekt. Anschließend überweisen Sie den Kaufpreis an den Verkäufer, die Grunderwerbsteuer ans Finanzamt und gegebenenfalls das Honorar an den Makler. Nicht vergessen: Es werden auch Kosten fürs Grundbuchamt fällig. In den folgenden Wochen regelt der Notar alles Nötige und die Immobilie geht auch auf dem Papier in Ihren Besitz über. 

Geschafft: Sie bekommen den Hausschlüssel und können Ihr neues Leben in den eigenen vier Wänden genießen. Herzlichen Glückwunsch. Kleiner Tipp: Denken Sie in ein paar Jahren an eine Anschlussfinanzierung.

 

 

 

Verwandte Artikel. Das könnte Sie auch interessieren.