| Immobilie

Corona-Börsen­crash – lässt das Virus auch den Bauzins sinken?

Die internationalen Börsen kannten in den letzten Jahren nur den Weg nach oben, gaben seit Ende Februar aber massiv nach. Bei den Bauzinsen ließ sich seit Oktober 2019  ein leichter Anstieg beobachten. Doch auch hier drehte sich im Februar 2020 der Trend. Wirkt sich die Angst vor dem Coronavirus auf den Bauzins aus? Lesen Sie unsere Einschätzung.

Eigentlich hängt die Entwicklung des Bauzinses nicht direkt mit den Börsenständen zusammen. Und doch kann es Umstände geben, die beide gleichermaßen beeinflussen. Die schwer abschätzbaren Risiken rund um das Coronavirus könnten solch ein Faktor sein.

Unsicherheit der Finanzmärkte

Bauzinsen bilden das Zinsniveau von Pfandbriefen ab, denn mit diesen Anleihen finanzieren Banken zum allergrößten Teil Ihre Baukredite. Je geringer die Zinsen für Pfandbriefe sind, desto weniger müssen Banken für das Geld bezahlen. Diese geringeren Kosten geben sie – dank eines harten Wettbewerbs unter den Darlehensgebern – in Form niedriger Bauzinsen an die Kunden weiter. Die Zinsen der Pfandbriefe gibt die Deutsche Girozentrale vor, die sich wiederum an den Zinsen für deutsche Staatsanleihen mit 10-jähriger Laufzeit orientiert. Deren Rendite fiel aufgrund der Corona-Unsicherheit an den Finanzmärkten innerhalb weniger Wochen um 0,25 Prozentpunkte – in schweren Zeiten sind sichere Häfen beliebt. Diese Entwicklung dürfte der Hauptgrund für die derzeit sinkenden Bauzinsen sein.

Hat die EZB noch Spielraum?

Seit der Finanzkrise 2008 und der daraus resultierenden Euro-Krise verfolgt die Europäische Zentralbank EZB eine sehr expansive Geldpolitik: Der Leitzins liegt bei Null Prozent, Banken zahlen einen „Strafzins“ und nach wie vor werden Staatsanleihen und Wertpapiere im großen Stil angekauft. Man mag zu diesen Maßnahmen stehen wie man will – viele Marktteilnehmer stellen sich angesichts der Corona-Epidemie  jetzt allerdings die Frage: Welche Handlungsmöglichkeiten hat die EZB eigentlich noch bei einer neuerlichen Krise? Auch diese Unsicherheit trägt zum allgemein unguten Gefühl an den Finanzmärkten bei.

Unser Fazit: 2020 werden die Bauzinsen nicht wesentlich steigen

Natürlich weiß niemand genau, wie sich das Coronavirus weiter ausbreiten wird und wie tiefgreifend die Einschnitte in die Weltwirtschaft sein werden. Aber allein die Tatsache, dass die Unsicherheit nicht von heute auf morgen vergeht, spricht unserer Meinung nach eher für weiterhin sinkende bis stagnierende Bauzinsen. 

 

Verwandte Artikel. Das könnte Sie auch interessieren.