37,56
Ø Jahre Eigennutzer
Durchschnittlich beträgt die Anzahl der Kinder 0,79 mit einem Haushaltseinkommen von 5.591,95 Euro.
43,60
Ø Jahre Kapitalanleger
Durchschnittlich beträgt die Anzahl der Kinder 0,80 mit einem Haushaltseinkommen von 7.211,55 Euro.

In der Hansestadt wird gut verdient, die Menschen leisten sich relativ früh eine eigene Immobilie. Der durchschnittliche Käufer einer eigengenutzten Immobilie ist in Hamburg knapp 38 Jahre alt. Mit rund 44 Jahren liegt das Alter bei den Kapitalanlegern etwas höher.
Ähnlich anderen deutschen Ballungszentren, liegt auch in Hamburg der Altersschwerpunkt der Immobilienkäufer zwischen 30 und 49 Jahren. 83 Prozent der Eigennutzer sowie rund 73 Prozent der Kapitalanleger sind hier vertreten. Auch in der Hansestadt dient die Immobilie als Altersvorsorge: Knapp 18 Prozent der Kapitalanleger liegen in der Altersgruppe von 50 bis 59 Jahren.

Alter der Eigennutzer

Alter der Kapitalanleger

Bei den steigenden Immobilienpreisen in Hamburg sind junge Käufer unter 30 Jahre kaum in der Lage, Wohnraum zu erwerben. Dies gilt gleichermaßen für Eigennutzer und Kapitalanleger.

Anzahl der Kinder bei Eigennutzern

Anzahl der Kinder bei Kapitalanlegern

Im direkten Vergleich mit anderen deutschen Metropolen fällt der Anteil von Käufern ohne Kinder relativ hoch aus: Über 47 Prozent der Hamburger Eigennutzer sind kinderlos, ebenso rund 55 Prozent der Kapitalanleger.

Familienstand der Eigennutzer

Familienstand der Kapitalanleger

Der größte Teil der Kreditnehmer in der Hansestadt ist verheiratet. Über 60 Prozent der Eigennutzer sind den Bund der Ehe eingegangen. Mit 51 Prozent fällt der Anteil der verheirateten Kapitalanleger deutlich niedriger aus. Auch in Hamburg gibt es den Trend zu einer steigenden Zahl an Singlehaushalten. Knapp 24 Prozent der Käufer von eigengenutztem Wohnraum sind unverheiratet. Bei Kapitalanlegern steigt der Wert auf rund 36 Prozent.

Hamburg gilt als internationales Tor zur Welt, dennoch überwiegt der sehr hohe Anteil der deutschen Käufer. Über 90 Prozent der Eigennutzer, die eine Finanzierung in Anspruch nehmen, besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft. Bei den Kapitalanlegern steigt der Wert sogar auf 94 Prozent.
Diese Entwicklung spiegelt auch die Verschärfung der gesetzlichen Kreditrichtlinien wider. Zudem wecken anscheinend andere deutsche Metropolen größeres Interesse bei ausländischen Käufern.

Nationalität der Eigennutzer

Nationalität der Kapitalanleger

Auch in Hamburg befindet sich der größte Anteil der Käufer von Immobilien, die eine Immobilienfinanzierung in Anspruch nehmen, im Angestelltenverhältnis. Knapp 85 Prozent der Eigennutzer sind Angestellte, mit rund 69 Prozent fällt der Anteil unter den Kapitalanlegern deutlich geringer aus. Der Anteil von Beamten und Selbstständigen spielt in Hamburg nur eine geringe Rolle.

Berufe der Eigennutzer

Berufe der Kapitalanleger

Lediglich unter den Kapitalanlegern sticht der Anteil von fast 21 Prozent heraus. In dieser Berufsgruppe dient die erworbene Immobilie als zusätzliche Altersversorge.

Die Kaufpreise für Immobilien in Hamburg steigen stetig an. Wer eigenen Wohnraum erwerben will, benötigt ein hohes Einkommen. Längst gehört die Hansestadt zu den teuersten Immobilienplätzen Deutschlands. Entsprechend überwiegt der Anteil der Besserverdiener bei einem Immobilienerwerb in der Elbmetropole.
Das durchschnittliche Haushaltseinkommen* bei den Hamburger Eigennutzern liegt bei 5.591 Euro im Monat. Über 91 Prozent der Käufer von eigengenutztem Wohnraum verfügen über ein monatliches Einkommen von über 3.000 Euro.

*Das Haushaltseinkommen beschreibt das verfügbare Einkommen, das dem privaten Haushalt nach Abzug der direkten Steuern und Sozialver­sicherungsbeiträge von sämtlichen Einkünften aller Haushaltsmitglieder übrig bleibt.

Haushaltseinkommen der Eigennutzer

5.591,95€
Ø Haushaltseinkommen

Haushaltseinkommen der Kapitalanleger

7.211,55€
Ø Haushaltseinkommen

Deutlich mehr verdienen Kapitalanleger in Hamburg. Das durchschnittliche Monatseinkommen beläuft sich auf 7.211 Euro. Über 94 Prozent der Anleger verdienen mehr als 3.000 Euro im Monat. Herausragend ist der erhobene Wert bei einem Monatseinkommen von über 8.000 Euro. Dieser Kreis der Besserverdienenden sticht mit knapp 34 Prozent der Kapitalanleger heraus.
In der Hansestadt legen Käufer einen hohen Wert auf kapitalbildende Maßnahmen. Bei den Anlegern stehen steuerliche Aspekte und die Altersvorsorge im Mittelpunkt. Hamburg nimmt im bundesdeutschen Vergleich längst einen Spitzenplatz bei den Einkommen ein.

Kontakt

Haben Sie noch Fragen?

Möchten Sie mehr zur Baufinanzierung erfahren? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Kontakt aufnehmen Zur Webseite

Hamburg 2018

Alle Daten stammen von Kunden, die eine Immobilienfinanzierung über die Hüttig & Rompf AG abgeschlossen haben, denn darauf sind wir spezialisiert. Als Immobilienfinanzierer bilden wir seit über 30 Jahren die Schnittstelle zwischen Kunden und Kreditgebern. In den letzten Jahren haben sich durch die kompetente Beratung unserer Baufinanzierungsexperten über 60.000 Kunden den Traum von einer eigenen Immobilie erfüllt. Allein 2018 entschieden sich 6.700 Kunden für einen Darlehensvertrag über eine unserer 300 Partnerbanken und Sparkassen.
Mit einem Finanzierungsvolumen von 2 Milliarden Euro im Jahr 2018 gehört die Hüttig & Rompf AG damit zu den drei führenden Baufinanzierungsvermittlern in Deutschland.