Im Herzen Deutschlands liegt die Metropolregion Rhein-Main. In deren Zentrum befindet sich die pulsierende Metropole Frankfurt. Die Bedeutung der Stadt als einer der wichtigsten Wirtschaftsstandorte Europas und eines zentralen Verkehrsknotenpunktes wächst stetig an. Mit steigender Attraktivität wählen immer mehr Menschen die Rhein-Main-Metropole zu ihrem Lebensmittelpunkt. Dabei bietet auch das umliegende Rhein-Main-Gebiet eine hohe Lebensqualität bei Arbeit und Freizeit.
Mit der wachsenden wirtschaftlichen Bedeutung Frankfurts und dessen Umlandes steigt auch die Nachfrage nach Wohnimmobilien. Selbst der verstärkte Wohnungsbau in den letzten Jahren kann den wachsenden Bedarf nach Wohnraum nur in geringem Maße abdecken. Das begrenzte Angebot an Häusern, Wohnungen und Grundstücken steht einem steigenden Bedarf nach Immobilien gegenüber. Die Folge sind steigende Mieten und Immobilienpreise.
Auch in einem der leistungsstärksten Wirtschaftsstandorte der Bundesrepublik Deutschland hängt die eigentliche Kaufentscheidung bei einer Wohnung oder einem Haus von verschiedenen Faktoren ab. Neben dem Kaufpreis und der Lage ist auch die gestiegene Nachfrage ein wichtiges Entscheidungskriterium für den Kauf einer Immobilie. Weiterhin wirkt sich das niedrige Zinsniveau positiv bei einer anstehenden Immobilienfinanzierung aus. Die wesentlichen Faktoren, die den Erwerb einer Immobilie bestimmen, berücksichtigt der aktuelle Marktreport der Hüttig & Rompf AG.
Die anonym erhobenen Daten basieren auf Finanzierungen, die im Zeitraum vom 1. April 2018 bis zum 31. März 2019 über die Finanzierungsberater der Hüttig & Rompf AG in Frankfurt und dem angrenzenden Rhein-Main-Gebiet tatsächlich vermittelt wurden. Die vorliegenden Ergebnisse bieten daher einen realistischen Einblick aus erster Hand über alle relevanten Einflussgrößen, die beim Erwerb einer Immobilie eine Rolle spielen.
Der „Marktreport Immobilienfinanzierung Frankfurt / Rhein-Main“ bewertet den Immobilienmarkt der Region neutral und unabhängig. Die Hüttig & Rompf AG selbst vergibt keine Immobilienfinanzierungen, sondern vermittelt Darlehen unterschiedlicher Finanzierungspartner. Der Frankfurter Marktreport gibt daher keine subjektive Bewertung einzelner Kreditinstitute wieder. Vielmehr erhalten Kunden und Partner einen objektiven Einblick in den Immobilienmarkt der Metropolregion Frankfurt / Rhein-Main.

Rund 57 Prozent der Immobilienkäufer in Frankfurt sind Eigennutzer. In der Rhein-Main-Region steigt der Wert auf knapp 86 Prozent.


Wer kauft in Frankfurt und Umgebung eine Immobilie? Wie unterscheiden sich Eigennutzer und Kapitalanleger? Die Höhe des Darlehens, das verfügbare Eigenkapital sowie die Art der Immobilie geben Aufschluss über die mögliche Nutzung der Immobilie.
Abhängig von der Lage einer Immobilie gibt es bei der Verteilung zwischen Eigennutzern und Kapitalanlegern große Unterschiede. In Frankfurt überwiegt der Anteil des eigengenutzten Wohnraumes nur leicht mit 57 Prozent. Kapitalanleger sind mit rund 43 Prozent stark vertreten. In der Metropole werden vermehrt Immobilien als Kapitalanlage erworben, da in guten Lagen in den nächsten Jahren ein hoher Wertzuwachs zu erwarten ist.
Im angrenzenden Rhein-Main-Gebiet dominieren mit rund 86 Prozent die Eigennutzer. Vielfach pendeln viele Arbeitnehmer zwischen der Innenstadt von Frankfurt und dem Eigenheim im Umland. Grund dafür sind auch die stetig steigenden Preise.

Kontakt

Haben Sie noch Fragen?

Möchten Sie mehr zur Baufinazierung erfahren? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Kontakt aufnehmen Zur Webseite

Frankfurt / Rhein-Main 2019

Alle Daten stammen von Kunden, die eine Immobilienfinanzierung über die Hüttig & Rompf AG abgeschlossen haben, denn darauf sind wir spezialisiert. Als Immobilienfinanzierer bilden wir seit über 30 Jahren die Schnittstelle zwischen Kunden und Kreditgebern. In den letzten Jahren haben sich durch die kompetente Beratung unserer Baufinanzierungsexperten über 60.000 Kunden den Traum von einer eigenen Immobilie erfüllt. Allein 2018 entschieden sich 6.700 Kunden für einen Darlehensvertrag über eine unserer 300 Partnerbanken und Sparkassen.
Mit einem Finanzierungsvolumen von 2 Milliarden Euro im Jahr 2018 gehört die Hüttig & Rompf AG damit zu den drei führenden Baufinanzierungsvermittlern in Deutschland.