38,83
Ø Jahre Eigennutzer
Durchschnittlich beträgt die Anzahl der Kinder 0,87 mit einem Haushaltseinkommen von 4.404,83 Euro.
44,20
Ø Jahre Kapitalanleger
Durchschnittlich beträgt die Anzahl der Kinder 0,93 mit einem Haushaltseinkommen von 6.747,97 Euro.

Das Durchschnittsalter des Frankfurter Eigennutzers liegt mit knapp 39 Jahren im Vergleich zu Immobilienkäufern anderer deutscher Städte etwas niedriger. Sowohl bei Eigennutzern als auch Kapitalanlegern dominiert die Gruppe der 30- bis 49-Jährigen. Fast 76 Prozent der Käufer, die ihre Immobilie selbst bewohnen, zählen zu dieser Altersgruppe. Bei den Kapitalanlegern beträgt der Anteil knapp 62 Prozent. Der Anteil an Käufern, die das 50. Lebensjahr bereits erreicht haben, beträgt bei den Eigennutzern rund 13 Prozent. Deutlich mehr sind es bei den Kapitalanlegern (etwa 34 Prozent). In beiden Altersgruppen sind Aspekte wie Altersvorsorge oder steuerliche Vorteile ausschlaggebend für die Entscheidung zum Erwerb einer Immobilie.

Alter der Eigennutzer

Alter der Kapitalanleger

In Frankfurt gibt es nur wenige junge Käufer von Immobilien. Grund hierfür: das meist geringe Einkommen und die steigenden Preise für Wohneigentum.

Anzahl der Kinder bei Eigennutzern

Anzahl der Kinder bei Kapitalanlegern

Neben dem Familienstand sind auch Kinder ein wichtiges Kriterium beim Immobilienkauf. Der Anteil zwischen Immobilienbesitzern mit Nachwuchs und kinderlosen Käufern ist bei Eigennutzern und Kapitalanlegern fast ausgeglichen. Knapp 45 Prozent der Eigennutzer haben keine Kinder, bei den Kapitalanlegern sind es 50 Prozent.

Familienstand der Eigennutzer

Familienstand der Kapitalanleger

Sowohl bei Eigennutzern als auch bei Kapitalanlegern überwiegt der Anteil von verheirateten Immobilienkäufern. Bei den Eigennutzern liegt der Wert bei rund 64 Prozent. Bei den Kapitalanlegern steigt der Anteil sogar auf über 67 Prozent. Gut 22 Prozent der Eigennutzer sowie knapp 19 Prozent der Kapitalanleger sind ledig.

Ähnlich wie in anderen Großstädten hierzulande stammt auch in Frankfurt mit knapp 78 Prozent die Mehrheit der Eigennutzer aus Deutschland. Noch höher fällt der Anteil der deutschen Kapitalanleger aus, hier sind es fast 90 Prozent.

Nationalität der Eigennutzer

Nationalität der Kapitalanleger

Ein überdurchschnittlicher Anteil der Immobilienkäufer befindet sich in einem Angestelltenverhältnis. Besonders bei den Eigennutzern ist der Anteil mit über 82 Prozent Angestellten sehr hoch. 

Berufe der Eigennutzer

Berufe der Kapitalanleger

Von den Kapitalanlegern sind 63 Prozent angestellt. Entsprechend gering fällt der Anteil an Beamten aus. Jeweils nur knapp 4 Prozent sind verbeamtet. Bei den Kapitalanlegern stechen Freiberufler und Selbstständige mit rund 22 Prozent heraus. Eine mögliche Erklärung: Diese Berufsgruppe kauft verstärkt eine Immobilie als Altersvorsorge.

Ob Hamburg, Berlin, München oder eben Frankfurt am Main, es gilt: Wer eine Wohnung oder ein Haus erwerben will, muss über ein gutes Einkommen verfügen. Im Ballungsraum Rhein-Main investieren überwiegend Besserverdiener in eine Immobilie als Eigenheim oder Kapitalanlage. Im Schnitt verdient ein Frankfurter Eigennutzer 4.405 Euro im Monat. Mit 6.748 Euro liegt das monatliche Einkommen bei Kapitalanlegern deutlich höher.
Nur knapp 16 Prozent der Eigennutzer verdienen bis zu 3.000 Euro im Monat. Noch geringer fällt der erhobene Wert bei denjenigen aus, die Immobilien ausschließlich als Geldanlage nutzen. Hier sind es nur knapp 7 Prozent.

Haushaltseinkommen der Eigennutzer

4.404,83€
Ø Haushaltseinkommen

Haushaltseinkommen der Kapitalanleger

6.747,97€
Ø Haushaltseinkommen

Bei den Eigennutzern dominiert die Gruppe mit einem Einkommen von 3.000 bis 5.000 Euro klar. Mit über 47 Prozent ist dies fast die Hälfte. 27 Prozent können auf einen monatlichen Verdienst zwischen 5.000 und 8.000 Euro zurückgreifen. Rund 9 Prozent verdienen noch mehr.
Merklich höher ist das Monatseinkommen bei Kapitalanlegern. 25 Prozent haben ein monatliches Einkommen von 3.000 bis 5.000 Euro, 30 Prozent verdienen bis zu 8.000 Euro im Monat. Mehr als 38 Prozent der Kapitalanleger stehen über 8.000 Euro zur Verfügung. Ein klarer Spitzenwert in dieser Gruppe.

Kontakt

Haben Sie noch Fragen?

Möchten Sie mehr zur Baufinanzierung erfahren? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Kontakt aufnehmen Zur Webseite

Frankfurt 2017

Alle Daten stammen von Kunden, die eine Immobilienfinanzierung über die Hüttig & Rompf AG abgeschlossen haben, denn darauf sind wir spezialisiert. Als Immobilienfinanzierer bilden wir seit über 30 Jahren die Schnittstelle zwischen Kunden und Kreditgebern. In den letzten Jahren haben sich durch die kompetente Beratung unserer Baufinanzierungsexperten über 60.000 Kunden den Traum von einer eigenen Immobilie erfüllt. Allein 2018 entschieden sich 6.700 Kunden für einen Darlehensvertrag über eine unserer 300 Partnerbanken und Sparkassen.
Mit einem Finanzierungsvolumen von 2 Milliarden Euro im Jahr 2018 gehört die Hüttig & Rompf AG damit zu den drei führenden Baufinanzierungsvermittlern in Deutschland.