E-Mails checken, Termine synchronisieren, Dokumente scannen: Mit mobilen Endgeräten haben Sie Ihr Maklerbüro auch unterwegs immer mit dabei. Smartphone, Tablet und Co. können aber noch mehr. Kennen Sie zum Beispiel schon diese fünf Apps für Immobilienprofis?

1. Immobilien smart übergeben
Papierkram war gestern: Mit der App „Wohnungsübergabe“ von Haufe lässt sich der Übergabeprozess einer Immobilie ganz einfach dokumentieren. Denn die App ersetzt gleichzeitig Fotoapparat, Klemmbrett und Visitenkarte. Schritt für Schritt führt die mobile Applikation durch alle Punkte, die für die Wohnungsübergabe von Kauf- und Mietobjekten relevant sind. Zählerstände, Schlüsselnummern und Mängel können fotografiert und direkt im Protokoll hinterlegt werden. Auf dem Tablet können die Angaben mit einer rechtssicheren Unterschrift bestätigt werden. Das Protokoll kann dann als PDF per E-Mail verschickt und archiviert werden.

2. Unkompliziert Räume vermessen
Zollstock vergessen? Gut, dass es Handykameras gibt. Mit Apps wie „MagicPlan“ oder „My Measures“ können Sie Räume ausmessen und digitalisieren. Zwar ersetzen die Apps kein genaues Ausmessen, liefern aber einen ersten Überblick, wenn kein offizieller Plan zur Hand ist. Praktisch für alle, die ihren Kunden trotzdem den Grundriss eines Objekts zeigen möchten.

3. Mobil arbeiten
Von unterwegs direkten Zugriff auf Adressen, Immobilienobjekte und die Wiedervorlage aus Ihrem CRM-System? Die FlowFact App macht es möglich. Mit diesem „Maklerbüro für die Hosentasche“ können Sie Warte- und Reisezeiten effizient nutzen und haben alle wichtigen Daten zu Ihren Objekten und Kunden immer dabei.

4. Unterwegs Gesetze nachschlagen
Miet- und Wohnrecht to go: Mit Apps wie „LawDroid“, „Deutsche Gesetze“ oder „Lex“ haben Sie alle wichtigen Paragraphen immer dabei. So können Sie ganz einfach zahlreiche Gesetze und Urteile nachschlagen – ohne dafür in dicken Wälzern zu blättern. Besonders gut: Bei der App „Deutsche Gesetze“ sind Paragraphen, die einmal geöffnet wurden, anschließend auch offline verfügbar.

5. Den Immobilienmarkt im Blick haben
Welche Objekte werden in meiner Region verkauft? Wie sehen die Preise aus? In welchem Stadtteil gibt es die meisten Angebote? Diese Informationen sind nicht nur für Kaufinteressenten wichtig. Apps wie die von „ImmobilienScout24“, „immowelt“ und „Immonet“ liefern Maklern ebenfalls wertvolle Daten. Die App „Profi-Makler“ von ImmobilienScout24 geht noch einen Schritt weiter: Sie begleitet Makler in ihrem Arbeitsalltag bei der Vermarktung und Objektakquise. Im Kundengespräch haben Sie so alle Infos zur Hand und können Ihre Angebote sogar in einer eigenen, individuell gestalteten Unternehmens-App präsentieren.

Verwandte Artikel. Das könnte Sie auch interessieren.