| Privatkunden

Förderung der KfW sinkt

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), Frankfurt am Main, erreichte mit ihrer Fördertätigkeit im ersten Quartal 2014 laut eigenen Angaben ein Volumen von 13,9 Milliarden Euro. Im Vorjahreszeitraum lag das Volumen noch bei 15,6 Milliarden Euro. Das inländische Förderungsvolumen der KfW schrumpfte im ersten Quartal 2014.

Dies gehe auf eine zurückhaltende Finanzierungsnachfrage unter anderem in den Bereichen Infrastruktur- und Unternehmensfinanzierung zurück, teilte die KfW mit. Das Zusagevolumen in der inländischen Förderung habe bei 10 Mrd. Euro gelegen. Im ersten Quartal 2013 hatte es bei 12,2 Mrd. Euro gelegen.

Schwerpunkte seien unverändert Mittelstands, Klima- und Umweltfinanzierungen. Erfreulich sei die starke Nachfrage in den vom Bund unterstützten Programmen für Energieeffizientes Bauen und Sanieren, die mit einem Fördervolumen von 2,3 Mrd. Euro bereits deutlich über dem Vorjahr liegen würde. Im Vergleichsquartal des Vorjahres hatte die Zahl 1,8 Mrd. Euro betragen.

Verwandte Artikel. Das könnte Sie auch interessieren.