Die Deutsche Bauwirtschaft boomt. Laut Angaben des Deutschen Baugewerbes wird für das Jahr 2014 ein Umsatzplus von 3,5 Prozent auf rund 98 Mrd. Euro erwartet. Dazu haben die Zinsen für Baugeld einen neuen Tiefstand erreicht.

Viele Kunden sehen nun die Chance, eine Immobilie als Altersvorsorge zu erwerben.

Die Frühindikatoren lassen auf eine dynamische Bautätigkeit im Wohnungsbau in den kommenden Monaten schließen, heißt es bei dem Verband. Impulse würden dabei vor allem vom Mehrfamilienhausbau ausgehen.

Für das Jahr 2014 wird mit knapp 225 000 neuen Wohneinheiten in Wohnbauten gerechnet. Insgesamt (einschließlich Wohnungen in Nichtwohngebäuden und genehmigungspflichtigen Umbaumaßnahmen) würden 2014 rund 250 000 neue Wohnungen auf den Markt kommen. Zu Jahresbeginn gab es übrigens kaum witterungsbedingte Behinderungen der Bautätigkeiten.

Die Geschäftslage im Wohnungsbau und Wirtschaftsbau würden nahezu ausschließlich mit guten und befriedigenden Urteilen bedacht, heißt bei dem Verband.

Verwandte Artikel. Das könnte Sie auch interessieren.